Peanutbutter-Jelly-Küsse

Rezept für 60
Peanutbutter-Jelly-Küsse

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5ea/67470814/files/2014/12/img_5845.jpg
Zutaten für den Teig:
300g Mehl
2 TL Backpulver
200g Zucker
1 Päkchen Vanillezucker
250 Margarine
250g Erdnusscreme
150g Erdbeer-Johannisbeergelee

Und so geht’s:

Zuerst bereitet ihr den Teig zu, indem Ihr die Zutaten dafür mischt und zu einem glatten Teig verknetet.

Nun könnt ihr schon den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Danach formt ihr mit bemehlten Händen etwa 60 kirschgroße Kugeln und setzt diese auf das mit Backpapier belegte Backblech. Mit dem Stiel von einem Holzkochlöffel drückt ihr eine kleine Mulde in die Kugeln und füllt diese mit dem Gelee. Jetzt kommt alles für 12 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Nach der Backzeit herausnehmen und abkühlen lassen.

Das restliche Gelee füllt Ihr in die abgekühlten Plätzchen.
/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5ea/67470814/files/2014/12/img_5857.jpg

Advertisements

Vanille-Knusperli

Rezept für 40
Vanille-Knusperli

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5ea/67470814/files/2014/12/img_5841.jpg
Zutaten für den Teig:
375g Mehl
75g Speisestärke
80g Puderzucker
2 Päkchen Vanillezucker
250 Margarine

Zutaten für die Füllung:
Vanillearoma
100g Puderzucker
80g Margarine

Und so geht’s:

Zuerst bereitet ihr den Teig zu, indem Ihr die Zutaten dafür mischt und zu einem glatten Teig verknetet.

Nun könnt ihr schon den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Danach formt ihr mit bemehlten Händen etwa 80 kirschgroße Kugeln und setzt diese auf das mit Backpapier belegte Backblech. Mit einer bemehlten Gabel drückt ihr die Kugeln etwas flach und backt alles für 12 Minuten im vorgeheizten Ofen.

Nach der Backzeit herausnehmen und abkühlen lassen.

Für eure Füllung mischt Ihr den Puderzucker mit dem Vanillearoma und der Margarine. Ihr bestreicht dann die Unterseite von 40 Plätzchen und setzt dann die restlichen Hälften darauf. Fertig sind eure Vanille-Knusperli.
/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5ea/67470814/files/2014/12/img_5842.jpg

Cranberry-Pistazien-Kringel

Rezept für 30
Cranberry-Pistazien-Kringel

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5ea/67470814/files/2014/12/img_5856.jpg
Zutaten für den Teig:
250g Mehl
80g Zucker
abgerieben Zitronenschale
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Ei
125g Margarine

Zutaten fürs Verzieren:
60g getrocknete Cranberrys
40g gehackte Pistazien
150g Puderzucker
3-4 EL Zitronensaft
80g Kirschgelee

Und so geht’s:

Zuerst bereitet ihr den Mürbeteig zu, indem Ihr die Zutaten für den Teig mit 1 EL Wasser mischt und erst kurz mit dem Knethaken und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verknetet. Der Teig muss dann für etwa 30 Minuten kalt gestellt werden.

Nun könnt ihr schon den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Danach rollt ihr den Teig auf einer bemehlten Fläche aus und stecht etwa 30 Kreise und 30 Kringel aus. Die Kreise und Kringel kommen auf ein Backblech mit Backpapier und werden 8-9 Minuten gebacken.

Nach der Backzeit herausnehmen und abkühlen lassen.

Nun könnt ihr schon die Cranberrys fein hacken. Für den Guss mischt Ihr den Puderzucker und den Zitronensaft zusammen und bestreicht nur die Kringel damit und bestreut diese direkt mit den Pistazien und Cranberrys und lasst Sie trocknen.

Die Kreise bestreicht Ihr mit dem Gelee und deckt sie mit je einem Kringel ab. Die Plätzchen nur noch fest werden lassen und schon könnt Ihr sie verschenken oder selbst naschen 😉
/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5ea/67470814/files/2014/12/img_5855.jpg

Prjaniki

Rezept für 36
Prjaniki (russisches Quarkgebäck)

20140508-185134.jpg
Zutaten für den Teig:
3 Eigelb
300g Zucker
500g Speisequark
100ml Sonnenblumenöl
80ml Milch
2 Packungen Vanillezucker
2 Packungen Backpulver
1kg Mehl

Zutaten für die Glasur:
3 Eiweiß
1 Packung Puderzucker

Und so geht’s:

Ihr heizt den Backofen auf 180 Grad vor und mischt den Zucker und Vanillezucker mit dem Eigelb und schlagt alles zusammen auf. Danach gebt ihr den Quark, das Öl und die Milch hinzu und verrührt alles gut. Zum Schluss nach und nach das Mehl und das Backpulver darüber sieben und alles zu einem Teig kneten.

Jetzt könnt Ihr den Teig etwa 1,5cm dick ausrollen und runde Kreise ausstechen. (Ergibt 2 Backbleche) Jetzt können die Prjaniki auch schon in den Backofen für etwa 15 Minuten.

Nun schlagt ihr für die Glasur das Eiweiß mit dem Puderzucker auf und bestreicht die heißen Prjaniki damit.
20140508-185143.jpg